Germany
EU-Mobilitäts-Richtlinie

Loading

EU-Mobilitäts-Richtlinie

Neues Whitepaper von Aon Hewitt zu Fragen der Umsetzung ab 1. Januar 2018

Die EU-Mobilitäts-Richtlinie legt Mindestanforderungen für den Erwerb und die Wahrung von Ansprüchen betrieblicher Altersversorgung fest und zielt darauf ab, den Arbeitnehmern in der Europäischen Union die Wahrnehmung ihres Rechts auf Freizügigkeit, d.h. zwischen den Mitgliedstaaten zu erleichtern. Mit dem Gesetz zur Umsetzung der EU-Mobilitäts-Richtlinie vom 21. Dezember 2015 hat der deutsche Gesetzgeber die EU-Mobilitäts-Richtlinie in deutsches Recht umgesetzt. Die neuen Regelungen gelten dabei nur für Beschäftigungszeiten, die in den Zeitraum ab dem Inkrafttreten des Gesetzes am 1. Januar 2018 fallen.

Nach unseren Erfahrungen haben sich viele Unternehmen bislang noch nicht mit der Umsetzung beschäftigt. In unserem neuen Whitepaper werden die wesentlichen Eckpfeiler der Richtlinie und der Umsetzung in deutsches Recht erläutert sowie Auswirkungen und Handlungsempfehlungen im Hinblick auf die Anwendung ab 1. Januar 2018 aufgezeigt.

Whitepaper EU-Mobilitäts-Richtlinie Download

Weiterführende Links:

Referentenentwurf zum Mobilitätsrichtlinien-Umsetzungsgesetz



Wenn Sie einen Kommentar schreiben oder unsere Inhalte auf Social-Media-Websites Dritter verwenden, ermächtigen Sie Aon den Zugriff auf bestimmte Social-Media-Profilinformationen. Bitte klicken Sie hier , um mehr über die Informationen, die gesammelt werden können, zu erfahren, wenn Sie diese Tools auf aon.com verwenden.