Germany

Merger & Acquisitions Due Diligence

Aon > Human Resources > Vergütung und Vorstandsvergütung > Merger & Acquisitions Due Diligence

Wir sind der Ansicht, dass die HR Due Diligence Prüfung bei Mergers & Acquisitions- Transaktionen ein fundamentaler Bestandteil der strategischen Beurteilung eines Unternehmens ist. Unsere HR Due Diligence geht weit über die durchschnittliche Risiko Betrachtung von Leasingverträgen, Management Incentive Programmen und Abfindungsklauseln hinaus. Wir erkennen Risiken, die sich mittelfristig für das Target negativ auswirken und einen positiven Investment Return gefährden können. Aons HR Due Diligence hilft nicht nur bei der Bewertung des Zielunternehmens aus reiner HR Sicht, Aon hilft auch bei der Post Merger Integration des gekauften Targets. Aon blickt auf eine langjährige länder- und industrieübergreifende Erfahrung im M&A Bereich zurück.

Die Aon HR Due Diligence umfasst eine Analyse folgender Themengebiete (Auszug):

  • Organisationsstruktur und biographische Informationen
  • Auseinandersetzungen mit Gewerkschaften und Betriebsräten
  • Einschätzung der Gefahr von Arbeitskampfmaßnahmen
  • Nebenleistungen für Mitarbeiter und Management
  • Vergütungspläne für das Top Management und Schlüsselfunktionen
  • Versteckte Risiken in den vorhandenen HR, Compensation, Benefits und bAV Richtlinien

Die Aon Post Merger Integration Ansatz umfasst folgende Bereiche (Auszug):

  • Integration des Zielunternehmens  in die Strukturen des neuen Eigentürmers
  • Harmonisierung des Total Rewards Ansatzes des Zielunternehmens
  • Retention Bonus Design
  • Harmonisierung der vorhandenen Betriebsvereinbarungen einschließlich Unterstützung der Betriebsratsverhandlungen
Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen zu anstehenden M&A Transaktionen zu beantworten und Ihnen bei Bedarf ein individuelles Angebot zu unterbreiten.

Igor Velkovsky
Eine HR Due Diligence Prüfung stellt unter anderem die gesamte Struktur der Vergütung und der betrieblichen Nebenleistungen einschließlich Altersversorgung auf den Prüfstand. Auch interne Abläufe und Richtlinien werden analysiert und mit dem Marktumfeld sowohl lokal als auch länderübergreifend verglichen. Die Ergebnisse der Analyse haben immer öfter einen unmittelbaren Einfluss auf die Unternehmensbewertung.- Igor Velkovsky, Director Strategic Advisory, Aon