Germany
Aon > Human Resources Aon HR Newsflash 2019 > Ausgabe 4

 

Financial Wellbeing – Aon Studie zeigt, warum Unternehmen beim Wohlfühlfaktor Finanzen mehr tun müssen, als gute Gehälter zu zahlen


Welche finanziellen Aspekte sind für Arbeitnehmer in Deutschland besonders wichtig? Wie beeinflussen finanzielle Sorgen ihr Wohlbefinden und ihre Arbeitsleistung? Und welche Formen der Unterstützung und Kommunikation werden dabei vom Arbeitgeber erwartet? Antworten gibt eine repräsentative Studie, für die Aon rund 2.000 Arbeitnehmer in Deutschland befragt hat.

Zunächst einmal die gute Nachricht: Über drei Viertel der Arbeitnehmer in Deutschland fühlen sich von ihrem Arbeitgeber fair und angemessen vergütet. Nun die weniger gute: Jeder dritte Arbeitnehmer gibt an, dass finanzielle Sorgen seine Arbeitsleistung beeinträchtigen. Die Bandbreite reicht dabei von Konzentrationsproblemen bis hin zu Fehlzeiten.
 
Wo erwarten Mitarbeiter Unterstützung durch ihren Arbeitgeber?
 
Welche Möglichkeiten haben Arbeitgeber, diese Beeinträchtigungen im Unternehmen zu verringern? Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Mitarbeiter im Wesentlichen mit ihrer finanziellen Vergütung zufrieden sind. Die Studie zeigt deutlich, wo Mitarbeiter Unterstützung durch ihren Arbeitgeber erwarten: Altersversorgung und Risikoabsicherung führen hier mit großem Vorsprung die Hitliste der Themen an. Hier können Arbeitgeber also effektiv etwas tun, um die Arbeitsleistung und Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter – insbesondere der jüngeren – mit ihrer gesamten Lebenssituation zu verbessern.

Das geht sicher mit dem konkreten Angebot von Betriebsrenten, Versicherungs­programmen und weiteren Nebenleistungen. Das Potenzial ist groß, denn es hat sich gezeigt, dass die Angebote vielfach noch nicht passen. Zudem fühlt sich gerade mal ein Viertel der Mitarbeiter über die Leistungen des eigenen Unternehmens gut informiert. Bei den Geringverdienern ist es sogar nur jeder Sechste. An dieser Stelle gibt es eindeutigen Handlungsbedarf, die Kommunikation zu verbessern. Dies würde auch die Wertschätzung für die angebotenen Nebenleistungen steigern.
 
Wie sollten Arbeitgeber finanzielle Themen kommunizieren?
 
Mitarbeiter wünschen sich Orientierung und Entscheidungshilfen bei finanziellen Themen, die als zu komplex und unübersichtlich empfunden werden. Wenn es um die Form der Kommunikation geht, steht die persönliche Beratung – insbesondere bei der jüngeren Generation – ganz vorne. Geht es jedoch um die begleitende Information, zeichnet sich die papierlose Welt ab und das generationsübergreifend.
 
Unternehmen, die entsprechende Unterstützung anbieten, verbessern eindeutig ihre Wettbewerbsposition bei der Gewinnung qualifizierter Arbeitnehmer. Zudem tragen Nebenleistungen dazu bei, die Bindung und Loyalität der eigenen Mitarbeiter zu festigen. Für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg lohnt es sich also, darüber nach­zudenken, wie hier die Landschaft passender und verständlicher gemacht werden kann.
 
Sie wünschen weiterführende Informationen? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht an Viola Mueller-Thuns.


Zurück zur Übersicht

 

Folgen Sie uns