Germany
PRESSEMITTEILUNG
 

Sturmtief Eberhard

 

Sturmtief Eberhard richtet Schäden in Millionenhöhe an.

 

HAMBURG, 11. März 2019 – Am Sonntag, den 10. März 2019, zog das Sturmtief Eberhard über Deutschland und sorgte für zahlreiche Schäden und Einschränkungen im Bahnverkehr. Das Windfeld ersteckte sich von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz über Hessen bis Sachsen und Thüringen. Es wurden Spitzenböen von über 100 km/h und in Höhenlagen auch Orkanböen gemeldet.

Nach Schätzungen von Aon, einem der weltweit führenden globalen Beratungsdienstleister, liegt der versicherte Schaden auf Basis des sogenannten „Automated Event Response“ (AER) von Impact Forecasting in einer Größenordnung zwischen 700 - 800 Millionen Euro.

„Automated Event Response“ ist die kontinuierliche Sturmmodellierung von Versicherungsbeständen.

Ansprechpartner der Presse
Aon
Reinsurance Solutions
Parwiz Behboud
Head of Marketing & Communications
t +49 (0) 40 3605 3592
m +49 (176) 1266 3592
e parwiz.behboud@aon.com

Über Aon
Aon ist ein führendes globales Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, das eine breite Palette von Lösungen zu den Themen Risiko, Altersversorgung, Mitarbeiterentwicklung und Gesundheit anbietet. Weltweit arbeiten für Aon 50.000 Mitarbeiter in 120 Ländern. In Deutschland sind rund 1.650 Mitarbeiter an zwölf Standorten für das Unternehmen tätig. Die Deutschlandzentrale ist in Hamburg.

Weitere Information über Aon gibt es unter www.aon.com. Mehr über Aon in Deutschland erfahren Sie unter www.aon.de. Unter www.aon.com/manutd können Sie sich über die globale Partnerschaft zwischen Aon und Manchester United informieren.

   Pressemitteilung als PDF-Download