Germany

Aon > Human Resources > Newsletter

 

 

Aon Retirement Aktuell - August 2021  |   Druckversion

 

Verzinsung von Steuernachforderungen und -erstattungen mit jährlich 6 % verfassungswidrig

Mit einer Pressemitteilung vom 18.08.2021 hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) über einen Beschluss vom 08.07.2021 (1 BvR 2237/14, 1 BvR 2422/17) informiert, in dem es entschieden hat, dass die Verzinsung von Steuernachforderungen und -erstattungen nach § 233a i.V.m. § 238 Abs. 1 Satz 1 Abgabenordnung (AO) verfassungswidrig ist, soweit dabei für Verzinsungszeiträume ab dem 01.01.2014 ein Zinssatz von monatlich 0,5 % zugrunde gelegt wird.

Das Urteil könnte Rückwirkungen auf den nach § 6a Abs. 3 Satz 3 EStG bei der steuerlichen Bewertung von Pensionsrückstellungen anzusetzenden Zinssatz von 6 % p.a. haben.

In unserer Aon | Retirement Aktuell - Verzinsung von Steuernachforderungen und -erstattungen mit jährlich 6 % verfassungswidrig finden Sie weitere Details.

Aon Retirement Aktuell - Juli 2021  |   Druckversion

 

Neues bei der Bilanzierung rückgedeckter Zusagen

Am 06.07.2021 hat das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) darüber informiert, dass der Fachausschuss Unternehmensberichterstattung den IDW Rechnungslegungshinweis Handelsrechtliche Bewertung von Rückstellungen für Altersversorgungsverpflichtungen aus rückgedeckten Direktzusagen verabschiedet hat.

Wie der Titel bereits verrät, befasst sich das IDW in seiner Veröffentlichung mit der HGB-Bilanzierung rückgedeckter Direktzusagen. Jedoch sind die Aussagen nach RZ 4 des RH sinngemäß auch auf mittelbare Verpflichtungen aus rückgedeckten Unterstützungskassen anwendbar und insgesamt ab 31.12.2022 verpflichtend anzuwenden. 

In unserer Aon | Retirement Aktuell - Neues bei der Bilanzierung rückgedeckter Zusagen finden Sie weitere Details.

Aon Retirement Insights 2021 - Ausgabe 2  |   Druckversion

 
Top Themen
Aktuelles
 
Kurz notiert
 

Aon Retirement Aktuell - Mai 2021  |   Druckversion

 

Versorgungsausgleich: Neue Vorgaben vom BGH sowie Inkrafttreten der Gesetzesreform 

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einer aktuellen Entscheidung wichtige Aussagen für den Versorgungsausgleich getroffen. So lockert er die Vorgaben zum Rechnungszins zur Berechnung von Ausgleichswerten. Zudem konkretisiert er die praktische Anwendung der im vergangenen Jahr vom Bundesverfassungsgericht aufgestellten Anforderungen an eine externe Teilung für Arbeitgeber und Unterstützungskassen.

Ferner wurde das Gesetz zur Reform des Versorgungsausgleichsrechts am 21.05.2021 im Bundesgesetzblatt verkündet und tritt jetzt am 01.08.2021 in Kraft. Die Reform greift nicht grundlegend in die Struktur des bestehenden Rechts ein, in einigen Details müssen sich Versorgungsträger aber auf neue Vorgaben einstellen. 

In unserer Aon | Retirement aktuell - Versorgungsausgleich: Neue Vorgaben vom BGH sowie Inkrafttreten der Gesetzesreform finden Sie weitere Details sowie Handlungsmöglichkeiten und Tipps zum Umgang mit den Neuerungen in der Praxis.


Aon Retirement Insights 2021 - Ausgabe 1  | 
 Druckversion

 
Top Themen
Aktuelles
 
Kurz notiert
 

 

Aon Retirement Insights 2020 - Ausgabe 3  |   Druckversion

 
Top Themen
Aktuelles
 
Kurz notiert
 


Aon Retirement Aktuell - Nr. 4/2020


 Druckversion in Deutsch

PSVaG-Beitragssatz 2020 voraussichtlich zwischen 4 und 5 Promille​

Der PSVaG hat eine erste Schätzung für den Beitragssatz 2020 bekannt gegeben. Nachdem die Anzahl an Insolvenzen sowie das entsprechende Schadenvolumen für den PSVaG in den ersten Monaten 2020 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum deutlich angestiegen ist, rechnet der PSVaG mit einem Beitragssatz zwischen 4 und 5 Promille der Beitragsbemessungsgrundlage. Aufgrund der aktuellen Situation durch die Corona-Pandemie kann der PSVaG allerdings noch keine verlässliche Prognose abgeben.

In unserer Aon | Retirement aktuell - PSVaG-Beitragssatz 2020 voraussichtlich zwischen 4 und 5 Promille finden Sie weitere Details, Information zu weiteren Änderungen des Betriebsrentengesetzes mit Konsequenzen für die Insolvenzsicherung sowie Handlungsmöglichkeiten für Arbeitgeber.


Aon Retirement Insights 2020 - Ausgabe 2  |   Druckversion

 
Top Themen
Aktuelles
 
Kurz notiert
 

Aon Retirement Aktuell - Nr. 3/2020


 Druckversion in Deutsch

Bundesverfassungsgericht billigt externe Teilung im Versorgungsausgleich

Mit Urteil vom 26. Mai 2020 hat das Bundesverfassungsgericht § 17 des Versorgungsausgleichsgesetzes für verfassungskonform erklärt. Damit können Arbeitgeber mit Direktzusagen und Unterstützungskassen weiterhin im bisherigen Umfang die beliebte externe Teilung nutzen. Allerdings macht das Gericht einige Vorgaben für die Anwendung, deren konkrete Auswirkungen in der Praxis nicht auf Anhieb klar sind.

In unserer Aon | Retirement aktuell - Bundesverfassungsgericht billigt externe Teilung im Versorgungsausgleich finden Sie weiterführende Informationen zu dem Thema.


Aon Retirement Aktuell - Nr. 2/2020


 Druckversion in Deutsch  |   Print version in English

Willkommene Atempause in schwierigen Zeiten?

In Aon Retirement aktuell hatten wir Mitte März ausführlich zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Rechnungszinssätze für die Bewertung von Versorgungsverpflichtungen nach den internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS und US-GAAP) Stellung genommen.

In unserer Aon | Retirement aktuell - Atempause in schwierigen Zeiten? finden Sie ein Update auf Basis der Informationen zum Ende des ersten Quartals 2020.

 

>>  Aktuelle Informationen zur Zinsentwicklung finden Sie hier. ​

Aon Retirement Aktuell - Nr. 1/2020


 Druckversion in Deutsch  |   Print version in English

Deutliche Zinsänderungen in der Corona-Krise

Im Zuge der Corona-Krise sind die Zinssätze für die Bewertung von Versorgungsverpflichtungen nach internationalen Bilanzierungsgrundsätzen wider Erwarten um (Stand 17. März 2020) etwa 70 Basispunkte gegenüber dem Stand vom 29. Februar 2020 bzw. um rund 40 Basispunkte gegenüber dem 31. Dezember 2019 angestiegen. Für bevorstehende Quartals- oder Jahresabschlüsse zum 31. März 2020 sollten etwaige bereits getroffene Annahmen für die Bewertung von Leistungen an Arbeitnehmer unbedingt noch einmal überprüft und ggf. angepasst werden sowie die weitere Entwicklung genau beobachtet werden.

In unserer Aon | Retirement aktuell - Zinsveränderungen in der Corona-Krise finden Sie Informationen zu den Hintergründen sowie zu weiteren Auswirkungen, die sich durch die Corona-Krise auf die Rechnungslegung und die Prüfung von Jahresabschlüssen ergeben könnten.

 

>>  Aktuelle Informationen zur Zinsentwicklung finden Sie hier. ​

Aon Retirement Insights 2020 - Ausgabe 1  |   Druckversion

 
Top Themen
Aktuelles
 
Kurz notiert
 

 

Weiterführende Links

     Insights | Retirement Solutions
     Experteninterviews/-videos
     Newsletter
     Termine und Events
 

Folgen Sie uns