Austria

Aon Austria Datenschutzhinweise

 

In diesen Datenschutzhinweisen erhalten Sie Informationen gemäß Art 13 und 14 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (kurz „DSGVO“) über die Datenverarbeitung der Aon Austria GmbH (im Folgenden kurz: „Aon“, „wir“, „unsere“).

 

1. Verantwortliche im Sinne der DSGVO und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten


Kontaktdaten Verantwortliche:

Aon Austria GmbH 
Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten

Schwarzenbergplatz 3, 1010 Wien 
Tel +43 (0) 5 7800-0
Fax +43 (0) 5 7800 – 5010
E-Mail [email protected]

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: 

Aon Austria GmbH
Datenschutzbeauftragter 
Dr.-Franz-Werner-Straße 30, 6020 Innsbruck 
Tel +43 (0)664 8142865
E-Mail [email protected]

 

2. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

 

2.1 Bereitstellung von Dienstleistungen als Versicherungsmakler

 

a) (potenzielle) Kunden von Aon


Bereitstellung von Informationen und Leistungen als Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten an Sie rund um die Beantragung und laufende Servicierung von Versicherungslösungen, Erstellung von Vertrags- und Risikoanalysen sowie angemessenen Deckungskonzepten, Risikoausschreibungen sowie die Erfassung und Bearbeitung von Schaden- bzw. Anspruchsfällen und Abwicklung von Entschädigungsleistungen

Wenn wir Dienstleistungen anbieten oder einen (Vor-) Vertrag mit Ihnen zur Erbringung von Dienstleistungen abschließen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich erfassen und verarbeiten, um Maßnahmen zu ergreifen, damit wir Ihnen die angeforderten Dienstleistungen (zB Schadenabwicklungen, Vermittlungen von Versicherungslösungen) anbieten, Ihre Annahme des Angebots bearbeiten und unsere
Verpflichtungen aus dem (Vor)Vertrag mit Ihnen erfüllen können. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist für die Erfüllung des Vertrages bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich (Art 6 Abs 1b DSGVO). Ohne die Bereitstellung Ihrer Daten ist ein Vertragsabschluss mit Aon sowie die Erbringung von Dienstleistungen durch Aon nicht möglich.

Für die Verarbeitung von besonderen Kategorien von Daten (sensiblen Daten) wie Gesundheitsdaten gem. Art 9 DSGVO unserer Kunden stützt sich die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf die gesetzliche Ermächtigung gem. § 28 MaklerG und § 11c Z5 VersVG sowie auf die von unseren Kunden erteilte aufrechte Vollmacht. Auf dieser Basis tauschen wir sensiblen Daten unserer Kunden auch mit dem Versicherer aus.

Darüber hinaus kann die Verarbeitung Ihrer Daten zur Erfüllung rechtlicher Pflichten (Art 6 Abs 1c DSGVO) wie gesetzlicher Aufbewahrungspflichten, denen Aon unterliegt (z.B. MaklerG, VersVG), erforderlich sein.
 

b) versicherte Personen, Drittgeschädigte, Leistungsberechtigte und Anspruchsteller


Insofern Sie als versicherte Person eines Versicherungsvertrages oder als Drittgeschädigter und Leistungsberechtigter in Schadenfällen/Anspruchsfällen geführt werden, dürfen wir Sie wie folgt informieren:
 
  • Die Zwecke der Datenverarbeitung bestehen darin Ihren Versicherungsschutz zu betreuen und/oder Ihre Ansprüche aus einem Versicherungsvertrag abzuwickeln. Dabei werden Ihre Daten aufgrund des berechtigten Interesses von Aon und dem Versicherungsnehmer als Eigentümer des Versicherungsvertrages (Art 1 Abs 1f DSGVO) sowie aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen zB bei Haftpflichtschadenfällen (Art 1 Abs 1c DSGVO) oder aber auch aufgrund Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs 1a  DSGVO), wobei Sie Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können, verarbeitet. 
  • Das berechtigte Interesse von Aon besteht darin für seine KundInnen die gemäß Maklervertrag bzw. Vollmacht vereinbarten Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, wozu die Abwicklungen von Ansprüchen aus Versicherungsverträgen auch gegenüber versicherten Personen und Drittgeschädigten bzw. Leistungsberechtigten aus Versicherungsverträgen gehört.
  • Wir erhalten Ihrer Daten in der Regel von Ihnen direkt, vom Eigentümer des Versicherungsvertrages, von Sachverständigen und Versicherungsunternehmen, die mit der Prüfung Ihrer Ansprüche beauftragt sind. 
 

2.2 Folgende Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten können im Anlassfall verarbeitet werden


Namensdaten, Adressdaten, Kontaktdaten, Geburtsdaten, Pensionsdaten, Gehaltsdaten, Gesundheitsdaten, Daten zu weiteren Versicherungen, Informationen zur Entstehung von Ansprüchen aus Versicherungsverträgen, Beruf bzw. Berufsberechtigungen, Angaben zu Freizeitaktivitäten, Vorschäden, Bankdaten (siehe auch Punkt 5.2.).
 

2.3 Übermittlung und Bereitstellung von Produktinformationen sowie laufende Produktentwicklung


Die Bereitstellung von Informationen zu Produkten und Dienstleistungen an Sie sowie die Verarbeitung Ihrer Daten, um unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern, stützen wir auf das berechtigte Interesse von Aon (Art 6 Abs 1f DSGVO). Diese Verarbeitung ist erforderlich, um unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und zu vermarkten. Ohne diese Verarbeitung ist es nicht möglich Sie über Entwicklungen in unserer Produktpalette zu informieren und den Absatz zu steigern noch das Interesse von (potenziellen) Kunden sowie den Absatz von Dienstleitungen und Produkten zu analysieren und zu bewerten, um die weitere Unternehmensstrategie festlegen zu können und wettbewerbsfähig zu bleiben. Sie haben gegen diese Datenverarbeitung das Recht auf Widerspruch (Betroffenenrecht auf Widerspruch).
 

2.4 Abgleich von Daten mit den aktuellen Sanktionslisten


Aon als Unternehmen ist gesetzlich verpflichtet (Art 6 Abs 1c DSGVO) die aktuell in Kraft stehenden Sanktionsbestimmungen einzuhalten. Aus diesem Grund prüft Aon vorliegende Daten gegen die aktuellen Sanktionslisten aufgrund gesetzlicher Erfordernisse.
 

2.5 Prävention Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung


Aufgrund von rechtlichen Verpflichtungen (Art 6 Abs 1c DSGVO) unterliegt Aon als Versicherungsmakler den gesetzlichen Bestimmungen zur Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Ihre Daten werden diesbezüglich zur Identifikation, zur Erhebung des PEP-Status (politisch exponierte Person) sowie zur Überwachung von Zahlungsflüssen, wie gesetzlich vorgeschrieben, verwendet.
 

2.6 Abwicklung von Bewerbungs- und Einstellungsverfahren


Auf unserer Webseite und in div. anderen Medien veröffentlichen wir Jobangebote, für die Sie sich bewerben können. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens, zur Beurteilung, inwieweit eine Eignung für die betreffende Stelle vorliegt, sowie gegebenenfalls zur Durchführung von notwendigen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Begründung eines Dienstverhältnisses (Überleitung Dienstverhältnis). Auf Wunsch halten wir Ihre Daten in Evidenz, wenn aktuell keine passende Stelle für Sie frei ist.

Die Datenverarbeitung im Zuge des Bewerbungsverfahrens stützen wir auf unser berechtigtes Interesse die Daten von potenziellen neuen MitarbeiterInnen zu prüfen und gegebenenfalls Vorstellungsgespräche durchzuführen (Art 6 Abs 1f DSGVO). Sie haben gegen diese Datenverarbeitung das Recht auf Widerspruch (Betroffenenrecht auf Widerspruch gegen Datenverarbeitungen im berechtigten Interesse gemäß Art 21 Abs. 1 DSGVO). Wir werden diesfalls Ihre Daten nur verarbeiten, wenn zwingende schutzwürdige Gründe unsererseits für eine weitere Verarbeitung bestehen.

Im Falle einer Einstellungszusage gründen wir die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung auf die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. auf den mit Ihnen zu schließenden Vertrag (Art 6 Abs 1b DSGVO). Wenn BewerberInnen in die Evidenzhaltung Ihrer Daten einwilligen, erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage dieser Einwilligung gemäß Art 6 Abs 1a DSGVO.

Sie können einmal erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte verwenden Sie hierfür die in Punkt 1 angeführten Kontaktdaten des Verantwortlichen bzw. des Datenschutzbeauftragten.

Besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie Gewerkschaftszugehörigkeit, Religionsbekenntnis und Gesundheitsdaten) benötigen wir nicht für die Abwicklung des Bewerbungsverfahrens und fragen wir diese Daten daher auch nicht an. Sollten Sie diese Daten unaufgefordert trotzdem an Aon zur Verfügung stellen, verarbeiten wir diese aufgrund Ihrer konkludenten Einwilligung (Art 6 Abs 1a DSGVO iVm Art 9 Abs 2a DSGVO) bevor wir sie der unverzüglichen Löschung bzw. Vernichtung zuführen.

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten bei Bewerbungen finden Sie hier:

 

3. Besuch bzw. Nutzung der Aon-Homepages 

 

3.1 Aufruf und Besuch unserer Website – Server-Log-Dateien


Bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite erheben und speichern wir Zugriffsdaten in Protokolldateien (sogenannten Logfiles bzw. Access-Logs), um die dauerhafte Funktionsfähigkeit und Erreichbarkeit der Webseite zu gewährleisten. 
 

3.2 Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang folgende Daten bzw. Informationen

 
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Webseiten, von denen Sie auf unsere Seite gelangen (Referrer-URL)
  • Betriebssystem
  • Name des Internet-Service-Providers
  • Produkt und Versionsinformationen des genutzten Browsers
  • Übertragene Datenmenge, Ladezeit

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs. 1 f DSGVO. Dieses liegt in der Gewährleistung der Funktionsfähigkeit, der Sicherheit und Erreichbarkeit der Webseite für alle Seitenbesucher, sowie am Interesse von Aon eine Online-Präsenz aufzubauen und instand zu halten.

Wir führen die Ermittlung von Störfällen und Prüfung von (unzulässigen) Zugriffen auf unseren Webseiten zur Wahrung der Systemkontinuität. Die Datenverarbeitung zur Gewährleistung der Systemkontinuität unserer Webseiten stützt sich auf unser berechtigtes Interesse (Art 6 Abs 1f DSGVO) unsere Webseiten vor Übergriffen zu schützen und die Aufrechterhaltung der Präsenz im Internet zu gewährleisten.

Sie haben gegen diese Datenverarbeitungen das Recht auf Widerspruch (Betroffenenrecht auf Widerspruch gegen Datenverarbeitungen im berechtigten Interesse gemäß Art 21 Abs. 1 DSGVO). Wir werden diesfalls Ihre Daten nur verarbeiten, wenn zwingende schutzwürdige Gründe unsererseits für eine weitere Verarbeitung bestehen.

 

4. Datenempfänger

 

4.1 Ihre Daten können im Bedarfsfall an folgende Kategorien von Datenempfänger übermittelt werden

 
  • Versicherungsmarktteilnehmer, insofern dies notwendig ist, um die von Ihnen angefragten Dienstleistungen bereitzustellen, zu verwalten und zu managen, wie z.B. Versicherungsunternehmen und deren Vertreter, Versicherungsagenten. 
  • Rechtsberater, Gutachter, Schadensregulierer und Schadensermittler, wenn dies zur Untersuchung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, Versicherungsansprüchen oder anderen Ansprüchen ähnlicher Art erforderlich ist;
  • Berechnungs- und Vergleichsplattformen zur Erstellung von Berechnungen und Angeboten (z.B. chegg.net);
  • Auftragsverarbeiter, wie E-Mail- und Cloudservice Anbieter. Diese Verarbeitungsvorgänge bleiben unter unserer Kontrolle und werden in Übereinstimmung mit unseren Sicherheitsstandards und auf Anweisungen durchgeführt. Wir weisen darauf hin, dass die zur Auftragsdatenverarbeitung befugten Personen zur Vertraulichkeit über sämtliche im Zusammenhang stehenden Informationen verpflichtet sind. Die genannten Empfänger erhalten Zugriff auf Ihre Daten nur in dem Umfang, der zur Erfüllung der jeweiligen Aufträge notwendig ist. Weiters ergreifen wir dem Stand der Technik entsprechenden Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten.
  • Kooperationspartner: Aon arbeitet mit Kooperationspartnern zusammen, um Ihnen in diversen Bereichen die bestmögliche Servicierung zur Verfügung stellen zu können.
  • Datenweitergabe an den Versicherungsnehmer eines Versicherungsvertrages, bei dem Sie als versicherte Person ausgewiesen sind.
  • Im Bedarfsfall können Daten an andere Aon-Niederlassungen innerhalb des Aon-Konzerns weitergegeben werden.
  • Weitergabe Ihrer Daten an Behörden, Kammern, Gerichte und Strafverfolgungsbehörden insofern eine gesetzliche Verpflichtung (Art 6 Abs 1c DSGVO) hierfür besteht.
 

5. Von wem erhalten wir Ihre Daten?

 

5.1 Wir erhalten und erheben Ihre Daten grundsätzlich direkt bei Ihnen bzw. in den weiter angeführten Fällen von dritter Stelle


Insofern Sie als versicherte Person eines Versicherungsvertrages oder als Drittgeschädigter und Leistungsberechtigter in Schadenfällen/Anspruchsfällen geführt werden, erhalten wir in bestimmten Fällen Ihre Daten auch vom Versicherungsnehmer (Eigentümer des Versicherungsvertrages) wie z.B. Ihrem Arbeitgeber als Versicherungsnehmer einer Kollektivunfallversicherung oder Rentenvorsorgeversicherungen.

Die Zwecke der Datenverarbeitung bestehen darin Ihren Versicherungsschutz zu bearbeiten und/oder Ihre Ansprüche aus einem Versicherungsvertrag abzuwickeln. Dabei werden Ihre Daten aufgrund des berechtigten Interesses von Aon und den Versicherungsnehmern (Art 1 Abs 1f DSGVO) sowie aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen z.B. bei Haftpflichtschadenfällen (Art 1 Abs 1c DSGVO) oder aber auch aufgrund Ihrer Einwilligung Art 6 Abs 1a DSGVO), welche Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können, verarbeitet. Das berechtigte Interesse von Aon besteht darin für seine Kunden die gemäß Maklervertrag bzw. Vollmacht vereinbarten Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, wozu die Abwicklungen von Ansprüchen aus  Versicherungsverträgen gehört. Sie haben gegen diese Datenverarbeitung das Recht auf Widerspruch (Betroffenenrecht auf Widerspruch gegen Datenverarbeitungen im berechtigten Interesse gemäß Art 21 Abs. 1 DSGVO). Wir werden diesfalls Ihre Daten nur verarbeiten, wenn zwingende schutzwürdige Gründe unsererseits für eine weitere Verarbeitung bestehen.

 

5.2 Folgende Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten können im Anlassfall verarbeitet werden

 
  • Kontaktdaten/Personaldaten (Name, Adresse, Emailadresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Telefonnummer, Geschlecht, Titel, Familienverhältnisse, Familienstand, Pensionsdaten, Staatsbürgerschaft, Herkunft)
  • Legitimationsdaten (Ausweisdaten, Fahrzeugkennzeichen, Polizzennummer)
  • Finanzdaten/Kontodaten (Bankdaten, allenfalls Daten zur Bonität, Vermögen)
  • Versicherungsspezifische Daten (Polizzennummner, Schadennummer, Deckungsumfang, Daten zu weiteren Versicherungen etc.)
  • Dokumentationsdaten (Informationen zur Entstehung von Ansprüchen aus Versicherungsverträgen, Vorschäden, behördliche Protokolle, Gutachten, Urteile)
  • Gesundheitsdaten, Sozialversicherungsnummer (Daten aus Krankenunterlagen, soweit eine Einwilligungserklärung vorliegt)
  • Sonstige personenbezogene Daten (Beruf bzw. Berufsberechtigungen, Hobbies, Angaben zu Freizeitaktivitäten, Beschäftigungsverhältnis etc.)
  • Risikodaten der mitversicherten Personen bzw. der versicherten Objekte
  • Daten zum Versicherungsfall
 

5.3 Informationen aus anderen Quellen

 
Für die Verbesserung unserer Dienstleistungen sowie zur Prüfung von Ansprüchen und Anträgen beziehen wir Informationen aus öffentlichen Quellen wie Ediktsdatei, öffentliche Bücher wie Grundbuch, Firmenbuch, und aus dem World Wide Web (Internet), Social Media (Facebook, LinkedIn, Xing), Firmen-ABC, Auskunfteien (Kreditschutzverband KSV 1870), anderen Versicherungsunternehmen (Vorversicherer), dem Versicherungsverband (VVO), Werkstätten, externe Vermittler und Tippgeber, Vertriebspartner.

 

6. Datenverarbeitung in Drittländern 

 
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich in der Europäischen Union bzw. des EWR.

In bestimmten Fällen können Ihre Daten mit anderen Aon-Niederlassungen des Aon-Konzerns ausgetauscht werden. Da Aon ein weltweit agierendes Unternehmen ist, können Daten auch außerhalb der EU/des EWR übertragen werden. Solche Übertragungen erfolgen grundsätzlich in Länder, welche einen Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vorweisen. Für Übertragungen von Daten in Länder ohne Angemessenheitsbeschluss ergreift Aon die notwendigen datenschutzrechtlichen Garantien wie Abschluss der Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission, Erstellung von Datentransferfolgenabschätzungen.

Zur Absicherung Ihrer Daten hat Aon ein sog. Data Master Sharing Agreement (Vertrag) abgeschlossen, an welchem alle Aon-Niederlassungen weltweit partizipiert haben. Durch den vorgenannten Vertrag wird das Schutzniveau ihrer Daten sichergestellt und der Datenaustausch datenschutzkonform gestaltet. Gerne übermitteln wir Ihnen hierzu ergänzende Informationen oder lassen Ihnen eine Kopie der datenschutzrechtlichen Garantien von Aon zukommen. Hierfür können Sie die Kontaktdaten von Aon als Verantwortlichen oder die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten von Aon verwenden.

 

7. Datenspeicherung

 
Die Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten hängt vom Zweck ab, zu dem die Daten erhoben wurden, sowie von der Art der Daten. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger als für die Erfüllung der in diesen Datenschutzhinweisen beschriebenen Zwecke erforderlich, sofern nach dem Gesetz nicht eine längere Speicherungsfrist vorgeschrieben ist. Wir haben angemessene Maßnahmen eingeführt für die Sicherstellung, dass Ihre personenbezogenen Daten sicher, fristgerecht und konsequent gelöscht werden.

 

8. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall

 
Wir führen keine ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung beruhenden Entscheidungen einschließlich Profiling gem. Art 22 DSGVO durch, welche rechtliche Wirkungen entfalten oder in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigen.

 

9. Verarbeitungen im Zusammenhang mit unseren Online-Services

 

9.1 Cookies - Allgemeine Informationen

 
Wenn Sie unsere Webseite besuchen, können kleine Dateien (sog. Cookies) auf Ihrem Computer zwischengespeichert werden. Sie ermöglichen es dem Betreiber der Webseite, Sie als Nutzer wiederzuerkennen und bestimmte Einstellungen zu speichern.

Cookies, die zum Betrieb der Website absolut erforderlich sind, verwenden wir auf der Rechtsgrundlage berechtigtes Interesse (Art 6 Abs 1f DSGVO). Diese Cookies sind beim Laden der Website aktiv und können nicht deaktiviert werden. Ohne die Nutzung dieser technisch notwendigen Cookies ist der Betrieb und die Zurverfügungstellung unserer Webseite nicht möglich. Das berechtigte Interesse von Aon hinsichtlich der Nutzung liegt darin eine Online-Präsenz bereitstellen zu können, die es Kunden, potenziellen Kunden und Geschäftspartnern von Aon ermöglicht Informationen und Kontaktdaten von Aon auf einfache Weise online abrufen zu können. Sie haben gegen diese Datenverarbeitungen das Recht auf Widerspruch (Betroffenenrecht auf Widerspruch gegen  Datenverarbeitungen im berechtigten Interesse gemäß Art 21 Abs. 1 DSGVO). Wir werden diesfalls Ihre Daten nur verarbeiten, wenn zwingende schutzwürdige Gründe unsererseits für eine weitere Verarbeitung bestehen.

Für alle weiteren Cookies, welche nicht unter den Begriff „technisch notwendige Cookies“ fallen, stellen wir auf unseren Webseiten einen Cookie-Banner, durch welchen Sie eigenständig über die Nutzung von Cookies 
entscheiden können, zur Verfügung. Cookies werden nur aufgrund Ihrer vorher erteilten Einwilligung verwendet.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie Ihre Präferenzen unter "Change Cookie Preferences“ auf unserer Webseite anpassen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den Besuch unserer Website zu erleichtern und Sie auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Selbstverständlich können Sie unsere Website auch ohne Cookies betrachten. Über die Browsereinstellungen können sie deaktivieren, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Bereits vorhandene Cookies können Sie ebenfalls über die Browsereinstellungen löschen. In diesem Fall ist es jedoch möglich, dass es zu Funktionseinschränkungen unserer Website kommt. Weitere Informationen zum Umgang mit Cookie-Einstellungen Ihres jeweiligen Internetbrowsers finden Sie hier:

Internet Explorer

Mozilla Firefox

Google Chrome

Safari

Opera
 

9.2 Videokonferenzen, Onlinemeetings, Webinare und Bildschirm-Sharing

 
Wir setzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend bezeichnet als “Drittanbieter”) zu Zwecken der Durchführung von Video und Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video und Audio-Meetings ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen werden Daten der Kommunikationsteilnehmer verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert, soweit diese Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind. Zu diesen Daten können insbesondere Anmelde- und Kontaktdaten, visuelle sowie stimmliche Beiträge sowie Eingaben in Chats und geteilte Bildschirminhalte gehören.


Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung für den Einsatz der Drittanbieter oder bestimmter Funktionen bitten (z. B. Einverständnis zur Aufzeichnung von Gesprächen), ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligung. Einwilligungen können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation mit unseren Kommunikationspartnern verarbeitet. Sie haben gegen diese Datenverarbeitungen das Recht auf Widerspruch (Betroffenenrecht auf Widerspruch gegen Datenverarbeitungen im berechtigten Interesse gemäß Art 21 Abs. 1 DSGVO). Wir werden diesfalls Ihre Daten nur verarbeiten, wenn zwingende schutzwürdige Gründe unsererseits für eine weitere Verarbeitung bestehen.

 

10. Ihre Rechte nach der DSGVO

 
In Bezug auf Ihre von uns verarbeiteten, personenbezogenen Daten steht Ihnen eine Reihe von Rechten zu. Alle diese Rechte können Sie unter Nutzung der Kontaktdaten gemäß Punkt 1 der gegenständlichen Datenschutzhinweise, gegebenenfalls nach Nachweis Ihrer Identität, unter den angegebenen Kontaktdatengeltend machen.
 

10.1 Ihre Rechte im Einzelnen

 
  • Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit formlos Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten verlangen. In diesem Fall teilen wir Ihnen schriftlich mit, welche Daten wir über Sie gespeichert haben, für welche Zwecke wir diese verwenden, an welche Kategorien von Empfängern wir diese weitergeben und wie lange wir beabsichtigen, diese noch zu speichern. Wir werden Ihrem Auskunftsansuchen unverzüglich, längstens jedoch innerhalb eines Monats nachkommen. 
  • Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, jederzeit formlos die Löschung Ihrer von uns verarbeiteten Daten zu begehren. Diesem Ansuchen kommen wir ua nach, sofern Ihre Daten für den Erhebungszweck nicht mehr notwendig sind, Sie eine allenfalls bestehende Einwilligung widerrufen haben, bei unrechtmäßigen Datenverarbeitungen oder wenn die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist. 
  • Recht auf Berichtigung: Sollten wir irrtümlich unrichtige oder unvollständige Daten über Sie verarbeiten, so berichtigen wir diese selbstverständlich. Dazu reicht ein an uns gerichteter, formloser Antrag aus. 
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Wenn zwar die Löschung Ihrer Daten nicht möglich ist bzw. dies von Ihnen nicht gewünscht wird, Sie aber einer über die Speicherung der Daten hinausgehenden Nutzung nicht zustimmen, haben wir die Pflicht, auf Ihren Antrag hin die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken. 
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Wir stellen Ihnen die von uns über Sie gespeicherten Daten, auf Ihren formlosen Antrag hin kostenlos in einem gebräuchlichen Dateiformat zur Verfügung. Wir übernehmen – sofern Sie dies wünschen und es technisch machbar ist – auch direkt die Übertragung Ihrer Daten an einen von Ihnen namhaft gemachten Adressaten. In diesem Fall informieren wir Sie nach erfolgter Übertragung. Ihrem Antrag kommen wir unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach. 
  • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen: Erteilte Einwilligungen in Datenverarbeitungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, diesfalls wir die Datenverarbeitung einstellen. Die Rechtmäßigkeit, der bis zu diesem Zeitpunkt getätigten Datenverarbeitungen wird durch einen Widerruf der Einwilligung nicht berührt.
  • Recht auf Widerspruch: Wenn wir Ihre Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses verarbeiten, haben Sie nach den in Geltung stehenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen das Recht auf Widerspruch zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten. Üben Sie dieses Recht aus, werden wir Ihre Daten nicht mehr zu dem Zweck, dem Sie widersprochen haben, verarbeiten – es sei denn es bestehen schutzwürdige Gründe auf unserer Seite für die weitere Verarbeitung, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Bitte beachten Sie, dass wir der Erfüllung der oben angeführten Rechte unverzüglich aber jedenfalls binnen der gesetzlichen Frist von 1 Monat nachkommen. Für die Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie die Kontaktdaten gemäß Punkt 1 der gegenständlichen Datenschutzhinweise verwenden.
 

10.2 Beschwerderecht


Sie haben die Möglichkeit, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über Datenverarbeitungen von Aon zu beschweren. Die Aufsichtsbehörde in Österreich ist die Österreichische Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien.
 

Datenschutzhinweise


Ergänzende Angaben zum Datenschutz für Bewerber:innen und/oder Kandidat:innen finden Sie hier:

Datenschutzerklärung für Bewerber:innen